HORIZONTAL­BOHRUNGEN – Unser Spezialgebiet

Mit diesem Verfahren führen wir zeitsparend unterirdische Bohrungen an platzmäßig eingeschränkten Stellen durch. Horizontalbohrungen sind überall dort sinnvoll, wo weder Bagger eingesetzt werden können noch Aushubmaterial seitlich gelagert werden kann. 

Mögliche Anwendungsgebiete

  • Kanalanschluss, Kanalbau, Kanalsanierung
  • Fernwärme-, Gas-, Wasserleitungsbau
  • Kabel- und Leitungsbau
  • Entwässerungsbohrungen

Es sind lediglich je eine Start- und Zielgrube erforderlich, wobei letztere der öffentliche Straßenkanal oder ein Schacht sein kann. Mittels Schneckenförderung sind durch uns Bohrungen bis zu einem Durchmesser von 600 mm auf einer Länge von bis zu 30 m möglich. Danach sind nur noch die gewünschten Rohre oder Leitungen einzubauen und deren Anschlüsse herzustellen. 

Vorteile des Verfahrens

  • kein Aufbruch intakter Oberflächen und damit geringe Wiederherstellungskosten
  • weniger Verkehrsbehinderung durch Vermeidung von Umleitungen und Sperrungen
  • geringere Massentransporte durch reduzierten Aushub
  • umweltfreundliches Verfahren durch weniger Lärm, Staub, Abgase
  • Schonung von allfälligem Baumbestand

Das spezielle Verfahren eignet sich sowohl für Rohrverlegungen in der Innenstadt als auch in Kellern mit bereits betonierter Decke. Ideal ist eine Horizontalbohrung auch für Unterquerungen von Gehsteigen, Straßenengen, Autobahnen, Gleisanlagen und fließenden Gewässern.

Bohranimation aus dem Garten

Bohranimation aus dem Keller

Wiesnegger Baugesellschaft m.b.H. Schwechater Straße 106, 2322 Zwölfaxing 01 662 71 04 -10 01 662 71 04 -20 office@wiesneggerbau.at